Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Hauptstadt von England, ohne ersten Buchstaben:
( 24 : 12 ) + 1017 =:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Datko
« am: 21.11.18 11:10 »

Mein Kommentar zu: https://www.futurezone.de/science/article215839379/Woher-kommen-wir-Eine-Physikerin-zum-Chaos-nach-dem-Urknall.html?ref=sec#coral_talk_stream

##

Zitat: "Das Universum ist im Urknall, der Singularität, entstanden."

Die Hypothese vom "Urknall" ist ein Anfangsmythos. Der "Urknall" ist im naturwissenschaftlichen Weltbild der unhinterfragte Startpunkt des Seienden. Es gibt keinen physikalischen Grund dafür, warum das Weltall aus dem "Nichts" (einer Singularität) entstanden sein sollte.